Trainer-Entlassung in der EBEL

Nach drei Heimpleiten in Serie setzen die 'Haie' ihren Head-Coach vor die Tür.

Der HC TWK Innsbruck und Trainer Christer Olsson gehen getrennte Wege.

 

Einen Tag nach einer enttäuschenden Leistung beim 1:6 gegen die Graz99ers sieht sich die Vereinsführung zu diesem Schritt veranlasst. "Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, doch wir mussten handeln", so der geschäftsführende Obmann Günther Hanschitz.

 

Olsson wechselte im Sommer 2014 von Klagenfurt nach Innsbruck. In den letzten drei EBEL-Heimspielen setzte es drei Niederlagen, in der Tabelle liegt man auf Rang elf.