Salzburg siegt in drei Minuten

Der EHC LIWEST Linz dreht am Dienstag in der 11. Runde der Erste Bank Eishockey Liga einen 0:3-Rückstand gegen den EC VSV zum 5:3-Sieg. Die UPC Vienna Capitals verlieren daheim gegen Red Bull Salzburg 0:3.

Die Black Wings Linz zeigen im Schützenfest der 11. Runde Moral. Die Stahlstädter drehen gegen den EC VSV einen 0:3-Rückstand zu einem 5:3-Sieg. Zwei Powerplay-Doppelschläge von Philipp Lukas (43./PP2), Olivier Latendresse (44.,52.) und Andrew Kozek (52.) schocken die Villacher, die dank Dustin Johner, Rick Schofield und Benjamin Petrik schon klar voran waren.

Red Bull Salzburg feiert bei den UPC Vienna Capitals dank drei starken Minuten ein 3:0, Benn Ferriero (31.,34.) und Ryan Duncan (34.) treffen. Die Moser Medical Graz99ers kommen mit einem 4:3 in Bozen zum zweiten Auswärtssieg.

Tabellenführer HC Znojmo schlägt den HC TWK Innsbruck deutlich mit 5:0. Jan Lattner (17.) bringt die Tschechen in Führung, Ondrej Sedivy (26.) und Libor Sulak (33.) erhöhen. Antonin Boruta macht in Minute 41 alles klar, in Minute 52 erzielt Topscorer Colton Yellow Horn den Schlusspunkt.

Dornbirn siegt in Ljubljana mit 4:3, den Siegtreffer erzielt Matt Siddall in Minute 58. Der EC-KAC verliert in Fehervar 1:2 nach Penaltyschießen, nachdem Jamie Lundmark (52.) die Klagenfurter spät ins Spiel zurückgeholt hatte.