Salzburg gewinnt in Wien

Red Bull Salzburg gewinnt das zweite Finalspiel der Erste Bank Eishockey Liga bei den UPC Vienna Capitals mit 5:4 und stellt in der "Best-of-Seven"-Serie auf 2:0.

Red Bull Salzburg stellt in der "Best-of-Seven"-Serie des Finales auf 2:0. Die "Bullen" gewinnen auswärts bei den UPC Vienna Capitals mit 5:4 (1:2,4:1,0:1).

Die Wiener starten besser und sind nach 22 Minuten 3:1 vorn. Danach drehen die Gäste durch Dominique Heinrich (23., 37./PP), Brett Sterling (28.) und Ryan Duncan (34.) die Partie, die Wiener vergeben fünf Minuten Powerplay.

Jonathan Ferland (54./PP2) bringt sein Team auf 4:5 heran, aber der Ausgleich gelingt nicht mehr. Spiel drei folgt am Sonntag (17:45 Uhr) in Salzburg.