Linzer Powerplay-Gala gegen Innsbruck

Leader EHC LIWEST Linz schießt in der Erste Bank Eishockey Liga den HC TWK Innsbruck mit sieben Powerplay-Toren ab. Die UPC Vienna Capitals siegen knapp in Dornbirn.

Leader EHC LIWEST Linz wird seiner Favoritenrolle gegen HC Innsbruck zum Abschluss der 27. Runde mehr als gerecht und siegt 7:0.

Disziplinlose Gäste machen es den von Anfang an dominanten Black Wings umso leichter: McLean (11., 12.), Kozek (22., 24.), DaSilva (27.), Ulmer (50.) und Spannring (57.) treffen allesamt im Powerplay.

Ebenfalls feiern dürfen die UPC Vienna Capitals, die sich in Dornbirn knapp 4:3 durchsetzen. In der offenen Partie der 28. Runde erzielt McLean (49.) das "Game-Winning-Goal".