Knapper Heimsieg der Capitals

Die UPC Vienna Capitals setzen sich im Feiertags-Duell der Erste Bank Eishockey Liga gegen Rekordmeister EC-KAC erst in der Overtime durch.

Die UPC Vienna Capitals gewinnen das vorgezogene Spiel der 31. Runde gegen den EC-KAC mit 4:3 nach Verlängerung.

Die Klagenfurter schocken die Wiener zwar bereits nach 20 Sekunden, Setzinger trifft nach Fehler von Fraser zum 1:0. Die Hauptstädter schlagen aber durch Gamache (4.) und Nödl (8./PP) rasch zurück. Popovic (12.) kann noch im ersten Abschnitt ausgleichen.

Nach späten Toren von Iberer (54.) bzw. Kapstad (56./PP), entscheidet Dzieduszycki (64./PP) die Partie in der Overtime.