Neue Saison startet mit Schlager

Die Saison der Erste Bank Eishockey Liga startet am 12. September mit der Neuauflage des Finalduells Red Bull Salzburg gegen HC Bozen. Spätestens am 21. April 2015 steht der neue Champion fest.

Die Erste Bank Eishockey Liga startet am 12. September unter anderem mit der Neuauflage des Finales Red Bull Salzburg gegen HC Bozen in die Saison 2014/15 (siehe Spielplan).

Der Grunddurchgang, in dem jedes Team auf 44 Spiele kommt, endet am 1. Februar 2015. Gespielt wird vorwiegend am Wochenende, in der ersten Meisterschaftsphase stehen nur vier Runden am Dienstag auf dem Programm. Wie bereits in der Vorsaison wird es erneut Samstagsspiele geben, um die Reisestrapazen für die Teams möglichst gering zu halten.

Anschließend werden in zehn Runden eine Pick-Round bzw. eine Qualifikationsrunde (Play-off-Race) ausgetragen, deren letzter Spieltag der 3. März 2015 ist. Am 6. März starten die acht bestplatzierten Teams ins Play-off. Sowohl das Viertel-, das Halb- und das Finale werden im "Best-of-Seven"-Modus ausgespielt. Spätestens am 21. April 2015 steht der neue Champion und der Nachfolger des HC Bozen fest.

Zwei Mal - von 3. bis 9. November 2014 und von 2. bis 8. Februar 2015 - legt die Erste Bank Eishockey Liga aufgrund des internationalen Breaks eine einwöchige Pause für die österreichische Nationalmannschaft ein.

1. Spieltag 2014/15, 12.09.2014
18:30 Uhr: HC Orli Znojmo - UPC Vienna Capitals
19:15 Uhr: SAPA Fehervar AV19 - EC VSV
19:15 Uhr: Moser Medical Graz99ers - Dornbirner Eishockey Club
19:15 Uhr: HC TWK Innsbruck "Die Haie" - EHC LIWEST Black Wings Linz
19:15 Uhr: EC-KAC - HDD TELEMACH Olimpija Ljubljana
19:30 Uhr: EC Red Bull Salzburg - HCB Südtirol (live bei ServusTV)