Iberer wieder auf dem Eis

Matthias Iberer, der Anfang November eine Gehirnerschütterung erlitt und sich vier Wirbelforstsätze brach, trainiert wieder auf dem Eis.

Matthias Iberer könnte früher als erwartet sein Comeback in der Erste Bank Eishockey Liga geben.

Wie die "OÖN" berichten, absolviert der Stürmer des EHC LIWEST Linz bereits wieder Trainingseinheiten auf dem Eis.

Iberer krachte Anfang November im Spiel gegen den EC VSV kopfüber in die Bande wobei er sich vier Wirbelfortsätze brach und eine Gehirnerschütterung davontrug. Er trainiert zwar noch nicht mit der Mannschaft, bei optimalem weiteren Heilungsverlauf könnte er ab rund um den Jahreswechsel wieder spielen.