Keller für vier Spiele gesperrt

Justin Keller von den UPC Vienna Capitals wird vom "Department of Player Safety" für vier Spiele gesperrt. Der Stürmer checkte den Linzer Patrick Spannring gegen den Kopf.

Justin Keller wird vom "Department of Player Safety" (DOPS) für vier Spiele gesperrt.

Der Stürmer der UPC Vienna Capitals hatte am Mittwoch Patrick Spannring von den EHC LIWEST Black Wings hart zu Fall gebracht, woraufhin dieser per Trage vom Eis gebracht werden musste. Laut "DOPS" handelte es sich um einen klaren Check gegen den Kopf- und Nackenbereich, der von Keller verhindert hätte werden können.

Der Stürmer darf somit von seinem Team erst wieder im Heimspiel gegen die Moser Medical Graz 99ers am 26. November von den Wienern eingesetzt werden.