Dornbirn will Westderby nicht verschlafen

Der DornbirnerEC will die zuletzt gezeigten Konzentrationsschwächen am Beginn eines Spiels abstellen und im Westderby gegen den HC TWK Innsbruck hellwach sein.

Der Dornbirner Eishockey Club hat mit dem 6:5-Erfolg über Bozen viel Selbstvertrauen für das Westderby am Sonntag gegen HC TWK Innsbruck getankt.

Dennoch ist Head Coach Dave MacQueen noch nicht zufrieden, weil seine Mannschaft meist die Anfangsminuten verschläft: "Wir müssen bereit sein und zwar ab dem ersten Bully. Nicht erst, wenn das Spiel bereits zehn Minuten läuft."

Großen Respekt hat der Head Coach vor Innsbrucks Keeper Adam Munro. "Er kann Spiele im Alleingang entscheiden."