Doppeltes Jubiläum für Pewal

Villach verlor zwar zuhause 2:4 gegen EHC Liwest Linz, Marco Pewal durfte sich aber mit seinem 200. Tor und dem 500. Scorerpunkt über zwei Jubiläen freuen.

Der Villacher SV verlor zwar am Dienstagabend in der Erste Bank Eishockey Liga zuhause 2:4 gegen die Black Wings Linz, Stürmer Marco Pewal durfte sich dafür aber über ein doppeltes Jubiläum freuen.

Sein Treffer zum 1:4 war sein 200. Tor bzw. sein 500. Scorerpunkt in der österreichischen Bundesliga.

Grund zur Freude hatte bei den Villachern auch Youngster Lukas Herzog. Der 21-jährige Torhüter wurde im letzten Drittel eingewechselt und feierte damit sein Debüt.