Capitals vor Znojmo gewarnt

Die UPC Vienna Capitals zeigen sich vor der Partie gegen HC Znojmo hochmotiviert. "Wir wollen eine Rechnung begleichen", erklärt Benoit Gratton.

Die UPC Vienna Capitals zeigen sich vor dem Duell am Sonntag in der Erste Bank Eishockey Liga gegen den HC Znojmo höchst motiviert, haben die Wiener das letzte Aufeinandertreffen mit den Tschechen doch mit 0:4 verloren.

"Vor Znojmo sind wir gewarnt. Dennoch sind wir uns in der Kabine einig, dass wir die offene Rechnung begleichen wollen", meint Kapitän Benoit Gratton.

Philippe Lakos wird den Wienern weiter fehlen, Backup-Goalie David Kickert steht nach überstandener Verletzung wieder im Lineup. Justin Keller ist noch gesperrt.

Head Coach Christer Olsson vom EC-KAC ist mit der Leistung seiner Mannschaft bei der 2:3-Niederlage gegen Red Bull Salzburg grundsätzlich zufrieden, bemängelt aber die Chancenauswertung.

"Wir müssen in den kommenden Runden besser vor dem gegnerischen Tor arbeiten. Salzburg hat uns gezeigt, wie es gehen kann. Die machen die wichtigen 'dirty goals' und stehen somit verdient auf Platz eins." Auch Thomas Pöck kann der Niederlage Positives abgewinnen: "Wir haben sicher einen richtigen Schritt gemacht."