Bozen gewinnt auch in Ungarn

Der HC Bozen gewinnt auch sein viertes Spiel. Der Tabellenführer besiegt Fehervar AV19 auswärts mit 6:3. Dornbirn fährt gegen Olimpija Ljubljana nach einem 4:0-Sieg die ersten zwei Saisonpunkte ein.

Der Siegeslauf des HC Bozen findet auch im vierten Spiel kein Ende. Der Liganeuling gewinnt auswärts bei Fehervar AV19 mit 6:3 (2:0,2:2,2:1).

Beaudoin (10./PP) und Insam (11.) bringen die Gäste per Doppelschlag in Führung, die Hausherren kommen im Mitteldrittel durch Magosi (24.) heran, ehe Bernard (32.) und Egger (34) auf 4:1 erhöhen, Tokaji (35.) kann noch verkürzen. Naglichs (41./SH) Treffer lässt Hoffnung aufkeimen, doch Insam (43.) und Santorelli (58./EN) entscheiden die Partie.

Dornbirn holt gegen Olimpija Ljubljana mit einem 4:0-Erfolg die ersten Punkte in der jungen Saison. In einem harten Match, welches von vielen Strafen und Raufereien geprägt ist, zeigen sich die "Bulldogs" als die spritzigere Mannschaft und gehen durch Brooks (11.) und Aquino (16.) mit 2:0 in die erste Pause.

Im Mittelabschnitt erhöhen Grabher-Meier (23.) und Mink (35./PP2) auf 4:0. Im letzten Drittel bringen die Hausherren den Vorsprung souverän über die Zeit.