Vanek: "Die Niederlagen tun weh"

Thomas Vanek ist sportlich mit seinem Gastspiel bei den Moser Medical Graz 99ers nicht zufrieden. "Wir hätten mehr gewinnen müssen, die Niederlagen tun weh"

Mit zwei Toren beim 5:6 gegen Medvescak Zagreb verabschiedet sich Thomas Vanek vorerst von den Moser Medical Graz 99ers.

Sein Resümee fällt nicht besonders positiv aus: "Wir hätten mehr gewinnen müssen, die vielen Niederlagen tun weh", so Vanek, der nun wieder zurück zu seiner Familie in die USA reist.

Ob er noch einmal zurückkehrt, ist weiterhin offen. "Eine sehr schwere Entscheidung, weil ich dann jemanden einen Job wegnehmen würde. Ab 12. November gibt es ja kein Try-out mehr", erklärt der 28-Jährige.

Fakt ist jedoch, dass der NHL-Profi in Europa nur für Graz spielen möchte. "Ich spiele entweder für Buffalo oder für die 99ers, es gibt keine anderen Optionen", so Vanek.

In erster Linie hofft er aber auf eine schnelle Einigung im Tarifstreit. "Ich hoffe, dass ich vor Jänner wieder in der NHL spielen kann. Ich bin Optimist."