Salzburg schießt den VSV ab

Red Bull Salzburg gewinnt in der 26. Runde der Erste Bank Eishockey Liga gegen den EC VSV 6:2. Dornbirn bejubelt einen 4:1-Sieg in Klagenfurt. Die UPC Vienna Capitals unterliegen Olimpija Ljubljana 3:4 nach Penaltyschießen.

In der 26. Runde der Erste Bank Eishockey Liga gibt Red Bull Salzburg ein ordentliches Lebenszeichen von sich und schießt den EC VSV mit 6:2 (2:1,4:1,0:0) ab. Die Neuzugänge Rob Schremp (vier Assists) und Derick Brassard (Tor) wissen zu überzeugen.

Die UPC Vienna Capitals bauen die Tabellenführung trotz einer 3:4-(2:1,0:1,1:1)-Niederlage nach Penaltyschießen gegen Olimpija Ljubljana auf zwei Punkte aus.

Für eine Überraschung sorgt Dornbirn, das in Klagenfurt als 4:1-(2:1,0:0,2:0)-Sieger vom Eis geht. Meister EHC Liwest Linz tut sich gegen HC TWK Innsbruck lange schwer, bejubelt am Ende ein 4:3 (1:2,2:0,0:1) nach Penaltyschießen. SAPA Fehervar besiegt HC Znojmo 6:2 (1:2,3:0,2:0).