Mälkiä nicht mehr Coach in Jesenice

Heikki Mälkiä ist nicht mehr Head Coach bei HK Acroni Jesenice. Der Verein hat sich vom Finnen getrennt, die ausstehenden Gehälter wurden nicht bezahlt.

Heikki Mälkiä ist nicht mehr Head Coach von HK Acroni Jesenice.

Der Verein teilte dem Finnen die Kündigung mit, doch laut Eishockey-Blog der "Kleine Zeitung" schulden ihm die Slowenen noch 25.000 Euro.

Bereits letzte Woche flüchtete Mälkiä nach Villach, da sein Büro verwüstet wurde und er sich sogar von der Polizei verfolgt fühlte. "Ich hatte Angst um meine Verlobte", wird der 53-Jährige zitiert.

Mälkiä soll übrigens als Nachfolger für den unlängst entlassenen Mike Stewart beim EC Rekord-Fenster VSV im Gespräch sein.