Lakos kehrt zurück nach Wien

Die UPC Vienna Capitals holen im dritten Tauschvorgang der Saison Andre Lakos für die entscheidende Phase der Meisterschaft zurück nach Wien. Im Tausch gegen den Verteidiger wurde am Mittwoch Ross Lupaschuk von Head Coach Tommy Samuelsson aus dem Kader en

Andre Lakos wird bereits am Donnerstag in Wien erwartet, wird auch schon am Training teilnehmen und am Freitag im letzten Spiel des Grunddurchganges beim EHC Liwest Linz dabei sein.

Head Coach Tommy Samuelsson zeigte sich nach der Verpflichtung von Lakos sehr erleichtert. Samuelsson kennt ihn aus dessen Tagen in Färjestad, für die der Verteidiger in der Saison 2008/09 33 Spiele bestritt.

"Ich bin sehr froh, dass wir die Sache schnell über die Bühne gebracht haben. Er ist ein Mann mit großer Erfahrung, der uns in der Abwehr große Stabilität geben wird. Genau das, was wir derzeit brauchen. Er kennt die Liga und ist ein Wiener. Mit ihm sind wir gut für die Qualifikationsrunde gerüstet. Er ist defensiv eine Mauer und kann auch in der Offensive entscheidende Akzente setzen.

Lakos freut sich nach sieben Jahren Ausland auf seine Rückkehr: "Es war eine lange Zeit seit meinem letzten Einsatz für die Capitals und ich freue mich wirklich sehr, dass ich nach Wien zurückkommen kann. Zum einen zu dem begeisternden Publikum, zum anderen in die tolle neue Arena, die wir jetzt haben. Dass ich mit meinem Bruder in einem Team spielen kann ist natürlich auch etwas Besonders."

Die Moser Medical Graz 99ers verpflichten indes den 24-jährigen Kanadier Philippe Paquet. Der Verteidiger kommt vom dänischen Klub CPH Hockey/Hvidovre aus Kopenhagen.