Black Wings nicht ganz zufrieden

Der EHC Liwest Linz ist trotz des 3:1-Sieges bei den UPC Vienna Capitals mit dem "Spiel an sich nicht zufrieden", meint Torjäger Gregor Baumgartner.

Zwar gelang den Black Wings Linz mit dem 3:1-Erfolg bei den Vienna Capitals ("Best-of-Seven"-Serie: 3:1) ein entscheidender Schritt Richtung Halbfinale in der Erste Bank Eishockey Liga, dennoch ist man in Oberösterreich nicht ganz zufrieden.

"Das Spiel an sich war nicht sehr gut. Wir haben zu passiv agiert und am Ende Glück gehabt, dass wir zu den nötigen Toren gekommen sind", meint Torjäger Gregor Baumgartner, der bisher in jedem Spiel gegen die Wiener getroffen hat.

Auf die Capitals wartet am Dienstag (19:15 Uhr) in Linz ein "Do or Die"-Spiel. " Ich glaube an die Chance", sagt Head Coach Tommy Samuelsson.