Talfahrt der Vienna Capitals geht weiter

Die UPC Vienna Capitals unterliegen in der 33. Runde der Erste Bank Eishockey Liga dem EC-KAC 2:4. Der EC Rekord-Fenster VSV gewinnt bei Red Bull Salzburg 4:1. Leader EHC Liwest Linz gegen Moser Medical Graz 99ers endet 4:1.

Die Talfahrt der UPC Vienna Capitals geht weiter. Die Hauptstädter unterliegen in der 33. Runde der Erste Bank Eishockey Liga zu Hause dem EC-KAC mit 2:4 (0:2,0:1,2:1) und kassieren die fünfte Niederlage in Folge.

Der EC Rekord-Fenster VSV setzt sich beim Tabellenzweiten Red Bull Salzburg mit 4:1 (1:0,2:1,1:0) durch.

EHC Liwest Linz baut dank des 4:1-(1:0,0:0,2:0)-Erfolges über die Moser Medical Graz 99ers die Tabellenführung vor Salzburg auf neun Zähler aus.

Medvescak Zagreb setzt sich bei SAPA Fehervar 3:2 (2:0,0:1,1:1) durch. Schlusslicht HK Acroni Jesenice verliert bei HC Orli Znojmo mit 1:2 nach Penaltyschießen (0:0,0:0,1:1).