Salzburg hält Capitals auf Distanz

Red Bull Salzburg gewinnt in der 47. Runde der Erste Bank Eishockey Liga das Duell um Rang zwei gegen die Vienna Capitals mit 3:1. Leader KAC muss sich in Linz im Penaltyschießen geschlagen geben.

Red Bull Salzburg besiegt im Verfolger-Duell am 47. Spieltag die Vienna Capitals mit 3:1 (0:0,2:1,1:0) und hält die Wiener damit wieder auf Distanz.

RBS-Stürmer Ramzi Abid avanciert mit einem Doppelpack zum Matchwinner. Sieben Runden vor Schluss stehen aber Salzburg und Capitals wie Leader KAC schon im Playoff.

Die Klagenfurter müssen aber in Linz eine Niederlage einstecken. Die Kärntner verlieren bei den Black Wings mit 3:4 (1:1,1:0,1:2) nach Penaltyschießen. Brad Purdie wird im Shootout der entscheidende Treffer zuerkannt.

Der EC Rekord-Fenster VSV zwingt indes Medvescak Zagreb mit 2:1 (0:0,2:1,0:0) in die Knie und beendet die sieben Spiele dauernde Niederlagenserie. Die Villacher behalten damit auf Rang vier den knappen Ein-Punkt-Vorsprung auf Linz.

Die Graz 99ers unterliegen zu Hause Olimpia Ljubljana mit 1:3 (1:1,0:0,0:1). Der Grazer Vorsprung auf Rang neun schrumpft auf sechs Punkte. Fehervar holt bei Jesenice einen 5:4-(0:2,2:1,2:1)-Sieg nach Penaltyschießen.