Salzburg gewinnt das Verfolgerduell

In der 24. Runde der Erste Bank Eishockey Liga gewinnt Leader EHC Liwest Linz in Fehervar mit 4:3. Red Bull Salzburg schlägt den EC-KAC auswärts mit 1:0 und die Moser Medical Graz 99ers unterliegen den UPC Vienna Capitals mit 2:3 nach Penaltyschießen.

Meister Red Bull Salzburg entscheidet das Verfolgerduell mit dem EC-KAC in der 24. Runde der Erste Bank Eishockey Liga mit 1:0 (0:0,0:0,1:0) für sich. Den entscheidenden Treffer erzielt Thomas Raffl kurz vor dem Ende (56.).

Tabellenführer EHC Liwest Linz lässt sich in Ungarn gegen SAPA Fehervar lange Zeit, dreht aber im Schlussdrittel binnen fünf Minuten das Spiel und geht am Ende mit 4:3 (0:0,1:3,3:0) als Sieger vom Eis.

Im Grazer Bunker von Liebenau feiern die UPC Vienna Capitals einen knappen 3:2-(1:1,0:1,1:0)-Sieg nach Penaltyschießen über die Moser Medical Graz 99ers.

KHL Medvescak Zagreb fertigt auswärts Schlusslicht HK Acroni Jesenice mit 5:0 (4:0,1:0,0:0) ab und HDD Tilia Olimpija Ljubljana gewinnt zu Hause gegen HC Orli Znojmo 5:2 (2:1,1:0,2:1).