KAC siegt im Penaltyschießen

Im Nachsitzen kommt Tabellenführer KAC zu einem knappen Heimerfolg über Acroni Jesenice. Die Vienna Capitals gewinnen gegen Fehervar AV19, verlieren aber Torjäger Francois Fortier.

Der Villacher SV festigt in der 37. Runde der Erste Bank Eishockey Liga mit einem 3:1 bei den Graz 99ers den vierten Tabellenplatz. Die Steirer können zehn Powerplays nicht zu einem Treffer nutzen.

Leader KAC siegt gegen Acroni Jesenice mit 3:2 nach Penaltyschießen. Im ersten Drittel kommt es bei dieser Begegnung zu mehreren Schlägereien. Jesenice-Spieler Brett Lysak erhält zudem eine Matchstrafe.

Red Bull Salzburg, das viele Stammkräfte für den Continental Cup am kommenden Wochenende geschont hat, bezieht in Zagreb eine 2:5-Niederlage. Für den Kroaten Joel Prpic endet diese Partie nach einer Matchstrafe vorzeitig.

Noch dicker kommt es für die Black Wings Linz, die in Ljubljana mit 0:7 untergehen. Die Vienna Capitals, bei denen Francois Fortier wegen einer Operation in den nächsten Wochen fehlen wird, rücken durch ein 4:2 über Schlusslicht Fehervar näher an Platz zwei heran. Zwischen Salzburg (2.) und Villach (4.) liegen nur noch zwei Punkte.