Grünes Licht für Expansion nach Tschechien

Die Erste Bank Eishockey Liga hat am Freitag auf der Präsidentensitzung grünes Licht für die Aufnahme von HC Znojmo gegeben. Der tschechische Zweitligist muss jetzt noch die Kriterien erfüllen.

Die Erste Bank Eishockey Liga gibt bei ihrer Präsidentensitzung in Klagenfurt grünes Licht für eine Aufnahme des tschechischen Klubs HC Znojmo, der nun bis 31. Mai die Kriterien dafür erfüllen muss.

Es wäre auch noch Platz für einen zwölften Klub in der neuen Saison, die am 9. September beginnt und spätestens am 6. April 2012 endet.

Von den Präsidenten wurde zudem ein Grundstzbeschluss gefasst, um in der Zukunft eine positive Entwicklung erkennen zu lassen. Mit der Saison 2012/13 sollen folgende Punkte langsam umgesetzt werden: Reduktion des Budgets, Reduktion der Transferkartenspieler, Nachwuchsförderung, neuer Modus und Einbeziehung professioneller Schiedsrichter.

Die bisherige Regel, dass nationale U22-Spieler mit null Punkten bewertet wurden und somit nicht zum 60-Punkte-Kader gezählt haben wird ab der kommenden Saison auf nationale U24-Spieler angehoben, um den Wechsel zwischen Erste Bank Eishockey Liga und der in Planung befindlichen "Nationalliga Neu" besser zu ermöglichen.