Chris Harand bricht sich das Bein

Capitals-Stürmer Chris Harand zieht sich einen Beinbruch zu. Um seine Vertragsverlängerung muss er sich aber wohl keine Sorgen machen.

Rückschlag für Chris Harand und die Vienna Capitals.

Wie der "Kurier" berichtet zieht sich der Stürmer im European-Trophy-Spiel gegen HC Slovan Bratislava einen Beinbruch zu.

Um eine Vertragsverlängerung muss sich der Stürmer, der bei den Capitals einen leistungsbezogenen Kontrakt unterschrieben hat, aber laut Trainer Tommy Samuelsson keine Sorgen machen.

Die Halle in Bratislava ist kein gutes Pflaster für Harand, der sich vor der IIHF Weltmeisterschaft ebenda schon eine Wirbelverletzung zuzog. Rund fünf Wochen wird Harand einen Gips tragen müssen.