Salzburg steckt in einem Tief

Meister Red Bull Salzburg steckt in einem Tief. "Oft haben wir nicht einmal Zweitliga-Niveau", meint Daniel Welser nach dem 1:7 in Wien.

Drei Mal in Folge ging Red Bull Salzburg in der Erste Bank EHL als Verlierer vom Eis. Vom Meister ist man anderes gewöhnt, finden auch die Spieler. "In den letzten Partien haben wir Phasen drin gehabt, in denen wir nicht einmal in der zweiten Liga mithalten könnten", übt Daniel Welser Kritik an der eigenen Mannschaft. In Wien mussten sich die Salzburger am Freitag den Vienna Capitals mit 1:7 geschlagen geben. "Da wurden wir richtig zerpflückt", meint der Kärntner.