Red Bull Salzburg holt sich Raffl

Nur wenige Stunden nach seiner Vertragsauflösung mit Lulea hat Thomas Raffl in Österreich einen neuen Arbeitgeber gefunden.

Der österreichische Meister Red Bull Salzburg verpflichtet den ehemaligen Schweden-Legionär Thomas Raffl.

Der Stürmer einigt sich mit den "Bullen" auf einen zweieinhalbjährigen Vertrag mit beidseitiger Option auf ein weiteres Jahr. "Thomas passt hervorragend zu uns. Er hat schon als 17-Jähriger in Villach sein Talent bewiesen und hat in Kanada und Schweden gespielt", meint Head Coach Pierre Page.

Der 24-Jährige, der in der heimischen Bundesliga sechs Jahre lang für den Villacher SV aufs Eis gegangen war, spielte zuletzt bei Lulea HF in Schweden, wurde dort aber wegen schwacher Leistungen aussortiert.

"Die Red Bulls haben in Österreich die beste Organisation, die besten Trainingsmöglichkeiten und eine sehr gute ärztliche Betreuung, sprich bestmögliche Rahmenbedingungen, um sich weiter zu entwickeln", weiß auch Raffl. "Dazu zählen natürlich auch die Spiele in der European Trophy mit Vergleichen auf internationalem Toplevel, bei denen man sich gut ins Rampenlicht stellen kann."

Bereits am Donnerstag wird der Nationalteamspieler in Salzburg erwartet. Am Wochenende, wenn der Meister in zwei Heimspielen auf die Graz 99ers und Acroni Jesenice trifft, könnte Raffl schon sein Liga-Comeback geben.