Hartl wechselt nach Straubing

Stürmer Nikolaus Hartl wechselt den Verein und versucht sich bei einem deutschem Play-off-Teilnehmer.

Niki Hartl verlässt nach drei Jahren die UPC Vienna Capitals und heuert bei den Straubing Tigers an.

Die Gaubodenstädter stießen in der abgelaufenen Saison bis ins Play-off-Viertelfinale der Deutschen Eishockey Liga vor, wo sie mit 1:4 am späteren Champion Red Bull München scheiterten.

"Nikolaus will in Deutschland Fuß fassen, wir bieten ihm dafür die Plattform", erklärt Jason Dunham, sportlicher Leiter der Niederbayern. "Wir haben durch die Bank positive Meinungen erhalten und uns dadurch bewusst für ihn entschieden."