Ingolstadt verkürzt gegen Köln

Der ERC Ingolstadt entscheidet Spiel drei des Finales der Deutschen Eishockey-Liga gegen die Kölner Haie mit 4:1 für sich und verkürzt in der Serie auf 1:2.

Der ERC Ingolstadt macht das Finale der DEL wieder spannend. Die Oberbayern entscheiden Spiel drei gegen die Kölner Haie mit 4:1 für sich und verkürzen in der Serie auf 1:2.

Ingolstadt geht in der fünften Minute durch Boucher in Führung. Doch nur 23 Sekunden später kann Minard für die Hausherren ausgleichen. Auf die Tore von Hahn (39.PP), Sabolic (56.) und Köppchen (60.) haben die Haie aber keine Antwort mehr parat.

Bereits am Dienstag (live ab 19:15 Uhr bei LAOLA1.tv) findet Spiel vier statt.