Buffalo-Stürmer geht in die DEL

Der deutsche Jochen Hecht (Buffalo Sabres) beendet nach 832 Spielen seine Karriere in der National Hockey League und kehrt zu den Adler Mannheim zurück.

Die Buffalo Sabres werden in Zukunft auf Jochen Hecht verzichten müssen. Der erfahrene Stürmer gibt nach dem letzten Saisonspiel seinen Abschied bekannt und kehrt nach Mannheim zurück.

Hecht spielte seit 1999 in der National Hockey League und lief neben den Sabres auch für die Edmonton Oilers sowie die St. Louis Blues auf. In 832 Spielen verbuchte der 35-jährige Deutsche 186 Tore und 277 Assists.

"Meine Familie und ich werden zurück nach Deutschland gehen und dort ein neues Leben beginnen", erklärt Hecht.