Text: Eishockey.at

Sabres mit glanzlosem Sieg

Sabres gewinnen 4:0 gegen Neuberg, Salzburg mit einem 6:3, Bozen gewinnt gegen Bratislava mit 5:0 und Highlanders mit einem 10:0 Sieg über die Southern Stars.

Am vergangenen Samstag hatten die Damen aus der Hauptstadt die Neuberg Highlanders zu Gast. Eine Woche zuvor konnten die Wienerinnen schon mit einem deutlichen 1:8 in Kapfenberg gewinnen.

Die Hausdamen kamen gut ins Spiel und erspielten sich von Beginn an gute Möglichkeiten. So konnte Nadja Granitz in der 11. Spielminute auf Vorlage von Monika Vlcek den ersten Treffer Bejubeln.

Die Sabres hatten deutlich mehr Spiel Anteil, allerdings kamen auch die Damen aus Neuberg auch immer wieder zu guten Möglichkeiten. Kurz vor Drittelende traf Julia McKinnon auf zu spiel von Cara Zubko und Charlotte Wittich im Powerplay zum 2:0 Pausenstand.

Wieder erwischten die Sabres den besseren Start und so konnte sich auch Verteidigerin Natalie Berg in der 24.Spielminute auf die Torschützen Liste schreiben lassen.

Mit einer 3:0 Führung der Wienerinnen ging es in den Schlussabschnitt. Immer wieder ließen die Hausherrinnen Chancen liegen. In der 53. Spielminute machte Nadja Granitz ihren Doppelpack dann perfekt und sorgte für den 4:0 Endstand. 

Die Salzburgerinnen empfingen die Damen aus Bratislava. Rund 125 Zuschauer sahen ein intensives und schnelles Spiel. Den ersten Grund zujubeln hatten die Gäste in der 4.Spielminute traf Tatiana Korenkova zum 0:1.

Doch die Eagles Damen hatten in der 13.Spielminute die Antwort parat. Melanie Hager traf auf zu spiel von Sarah Campell zum 1:1. Kurz vor Ende der ersten 20 Minuten stellte Livia Kubekova den alten Spielstand wieder her 1:2.

Es waren knapp zwei Minuten im zweiten Drittel gespielt als Isabella Burghardt wieder für den Ausgleich sorgte 2:2. Salzburg kam immer besser ins Spiel und so konnte Melanie Hager mit ihrem zweiten Tor die erstmalige Führung erzielen 3:2.

Die Salzburgerinnen bauten weiter immer mehr Druck auf das Tor der Gäste aus und so konnte Marlene Brunner in der 38.Spielminute erzielen 4:2. Doch die Damen aus Bratislava gaben sich nicht auf und so nutzte Iveta Klimasova die Chance auf den Anschlusstreffer 4:3. Allerdings ließ der Anschlusstreffer der Gäste die Eagles kalt und so sorgten Sarah Campell und Eva Verworner für den entstand von 6:3. 

Bratsilava trat am Sonntag die Reise nach Bozen an. Die Italienerinnen hatten von Beginn an das Sagen und so konnten die Eagles Damen schon in der 8 Spielminute durch Mellissa Piacentini mit 1:0 in Führungen gehen. Kurz vor Drittel ende traf Eleonara Bonafini zum 2:0 Pausenstand.

Die Eagles bekamen gefallen am Tore schießen und so waren es Mellissa Piacentini und Eleornara Bonafini zum 4:0. Für den Schlusspunkt sorgte Beatrix Larger mit ihrem Tor zum 5:0 entstand.

Für die Damen aus Kärnten ging es nach Neuberg. Die Highlanders zeigten von Beginn an, dass sie mit 3 Punkten zuhause behalten wollten. In der 9. und 15.Spielminute sorgte Jennifer Gallo für die schnelle 2:0 Führung.

Kurz darauf traf Evelyn Hochegger zum 3:0 Pausenstand. Rund 90 Sekunden im zweiten Drittel waren gespielt und wieder trafen die Hausdamen. Hannah McGowan traf zum 4:0. In der 25.Spielminute machte Evelyn Hochegger ihren Doppelpack zum 5:0. Neuberg gab weiterhin den Ton an und so gelang es Delia McNally den Pausendstand von 6:0 herzustellen.

Im letzten Drittel ging es dann schlag auf Schlag. Delia McNally (47) Jennifer Willenshofer (51) Julia Schneeberger (54) und Jennifer Gallo brachten den ungefährdeten 10:0 Sieg.

Tabelle - Medaillenrunde EWHL

Tabelle - Platzierungsrunde EWHL