Red Angels Innsbruck gewinnen zu Null

EHC Wildcats Lustenau besiegen SPG Salzburg Eagles 2/ Ice Cats 2

Auch die DEBL 2 startete Mitte dieses Monats in die Saison. Das erste Duell hieß EHC Wildcats Lustenau gegen SPG Salzburg Eagles2/ Ice Cats 2. Obwohl die Vorarlbergerinnen deutlich überlegen waren, gelang ihnen erst in der letzten Minute des ersten Drittels der Führungstreffer durch ein Tor von Birgit Dietrich. Weitere Angriffe konnten von der Spielgemeinschaft abgewehrt werden, bis es Birgit Dietrich gelang in der 32. Minute auf 2:0 zu erhöhen. Doch auch im zweiten Drittel konnten die Vorarlbergerinnen kein weiteres Mal die Verteidigung der Spielgemeinschaft durchbrechen. In der 42. Minute gelang es Hanna Dietrich die Führung um einen weiteren Treffer auszubauen, doch eine Minute später gelang Franziska Pospischil der Ehrentreffer für die Spielgemeinschaft. Zehn Minuten vor dem Ende stellte Natalie Hämmerle auf das Endergebnis von 1:4.

Vergangenes Wochenende trafen dann die Red Angels Innsbruck auf die DEC Dragons Klagenfurt. Es dauerte 13 Minuten bis die Siegerinnen aus dem letzten Jahr durch einen Treffer von Emma Hofbauer in Führung gingen. Doch die Klagenfurterinnen kämpften weiter und so konnten sie bis zur 38. Minute weitere Angriffe abzuwehren, es gelang ihnen aber nicht die Verteidigung der Tirolerinnen zu durchbrechen. Zwei Minuten vor dem Ende des zweiten Drittels war es Caroline Oberleitner die die Führung ausbaute. Auch im letzten Drittel ging es stetig hin und her, doch konnte kein Team den Puck im Tor versenken. Erst in der 56. Minute traf Amalia Senkowsky zum 3:0 Endstand. Johanna Mühlegger, im Tor der Innsbruckerinnen, konnte alle Angriffe der Klagenfurterinnen abwehren.