Showdown in Sterzing

Am kommenden Wochenende findet in Italien das diesjährige Finalturnier in der Elite Women's Hockey League statt, für das sich neben Titelverteidiger Sabres Wien noch Aisulu Almaty, DEC Salzburg Eagles und KMH Budapest qualifiziert haben.

Nachdem Budapest letzten Sonntag noch buchstäblich in letzter Sekunde die Bozen Eagles von Platz vier verdrängt hat, ist der Schauplatz der diesjährigen Entscheidungsspiele nunmehr ein "neutraler" Ort in einem "neutralen Land", was es in der EWHL-Geschichte auch noch nie gegeben hat.

Nichtsdestotrotz sind auf jeden Fall spannende Spiele zu erwarten. Am Samstag wird das Halbfinale absolviert, wo ab 17 Uhr der Sieger des Grunddurchgangs, EHV Sabres Wien, auf KMH Budapest trifft. Von drei Saisonduellen konnten hier die Titelverteidigerinnen aus Wien zwei klar gewinnen, zuletzt gab es allerdings eine 4:6-Niederlage.

Im anderen Halbfinalspiel ab 20 Uhr spricht die Bilanz klar und deutlich für Aisulu Almaty aus Kasachstan. Die Kasachinnen, die sich aktuell bereits in Italien auf das Turnier vorbereiten, konnten alle drei direkten Duelle mit den DEC Salzburg Eagles für sich entscheiden, allerdings waren die Ergebnisse mit 3:1, 2:1 und 2:1 nach Verlängerung äußerst knapp.

Die beiden Verlierer der Halbfinalspiele treffen am Sonntag ab 11 Uhr aufeinander und kämpfen um die Bronzemedaille, während das Duell um den Titel zwischen den beiden Halbfinalsiegern am Sonntag ab 14 Uhr startet.

Spielplan Finalturnier
Samstag, 27.02.2016
17:00 Uhr: EHV Sabres Vienna - KMH Budapest
20:00 Uhr: Aisulu Almaty - DEC Salzburg Eagles
Sonntag, 28.02.2016
11:00 Uhr*: Verlierer - Verlierer um Bronze
14:00 Uhr*: Sieger - Sieger um Gold
*) Heimrecht hat der im Grunddurchgang besser platzierte Verein