Wiener Teams mit Siegen

Beide Wiener Teams starten mit Siegen in ihre jeweilige Play-off-Serie: Die Sabres gewinnen gegen Salzburg zum Auftakt der Finalserie klar mit 9:1, die WE-V Flyers setzen sich im ersten Duell um Bronze mit 3:1 gegen die Neuberg Highlanders durch.

Gegen ersatzgeschwächte Eagles - ohne die drei Top-Spielerinnen Kratchmer, Conroy und Oberhuber - konnten sich die Sabres aus Wien im ersten Drittel bereits einen komfortablen 3:0-Vorsprung herausschießen.

Doch der Mittelabschnitt endete mit 0:0 und damit mit einem Achtungserfolg für die Gäste. Ein 6:1 im Schlussdrittel - zwei der Treffer waren Empty-Net-Goals - brachte aber am Ende auch im sechsten direkten Duell dieser beiden Teams doch noch ein klares Ergebnis für die Sabres, die damit kurz vor der erfolgreichen Titelverteidigung stehen.

In der Serie um Platz drei gewannen die WE-V Flyers das erste Spiel mit 3:1 gegen die Neuberg Highlanders, das knappe Resultat und die zahlreichen Torschüsse der Gäste lassen aber auf einen weiteren spannenden Verlauf dieser Serie hoffen.

Devils gewinnen DEBL2
Die Devils Graz sichern sich Gold in der DEBL2, Silber geht an die Tornados Ice Cats Linz, Bronze an Innsbruck. Im alles entscheidenden Finalspiel musste Graz gegen aufopfernd kämpfende Linzerinnen eine ordentliche Portion Geduld aufbringen, ehe die Devils über Platz eins in der diesjährigen DEBL2 jubeln konnten.

Die ersten 20 Minuten verliefen torlos, ehe dann die Oberösterreicherinnen 41 Sekunden nach der ersten Pause in Führung gingen. Nur 39 Sekunden später folgte der Ausgleich für die Devils, weitere 96 Sekunden danach allerdings die erneute Führung für die Ice Cats.

Die, angefeuert durch die mitgereisten Fans, buchstäblich um jeden Zentimeter Eis in St. Liebenau kämpften. Im Schlussabschnitt dann ein Doppelschlag des Heimteams (45./46.) innerhalb von 71 Sekunden, doch die Gäste antworteten weitere 25 Sekunden später mit dem Ausgleich auf die erstmalige Devils-Führung.

In Minute 52 dann wieder die Grazer Führung. Und in der Schlussphase spielten die Devils die Partie trocken nach Hause, hielten das Spiel weg vom eigenen Drittel und ließen somit kein erneutes Comeback von Linz zu. Für die Devils war es der erste Titel in der DEBL2 nach zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen, für Linz ist Silber die beste Platzierung der Vereinsgeschichte und nach der Bronzemedaille 2009/10 der zweite "Stockerlplatz".

In Innsbruck sah es bis kurz vor dem vermeintlichen Ende so aus, als könnte
Liga-Neuling Mirnock Girls die große Sensation schaffen, doch mit einer furiosen Schlussminute (drei Tore) holte sich Innsbruck am Ende doch noch die Bronzemedaille - dies war der zweite Medaillengewinn in der DEBL2 nach Silber 2010/11.

Medaillentafel DEBL2 (bzw. vormals 2. Division)
2012/13
DEC Devils Graz (Gold), Tornados Ice Cats Linz (Silber), Red Angels Innsbruck (Bronze)
2011/12
Neuberg Highlanders II (Gold), EC "Die Adler" Kitzbühel (Silber), 1. DEC Devils Graz (Bronze)
2010/11
EC "Die Adler" Kitzbühel (Gold), Red Angels Innsbruck (Silber), 1. DEC Devils Graz (Bronze)
2009/10
FTC Eagles Budapest (Gold), EHV Sabres II (Silber), Tornados Ice Cats Linz (Bronze)
2008/09
HK Celeia (Gold), EHV Sabres II (Silber), DEC Dragons Klagenfurt II (Bronze)
2007/08
DEC Dragons Klagenfurt II (Gold), EHC Vienna Flyers III (Silber), EHV Sabres Wien II (Bronze)
2006/07
The Ravens Salzburg II (Gold), EHC Vienna Flyers III (Silber), DEC Dragons Klagenfurt II (Bronze)
2005/06
EHV Sabres II (Gold), 1. DEC Devils Graz II (Silber), SPG Tirol/Sbg. (Bronze)
2004/05
EHC Kundl Crocodiles (Gold), 1. DEC Devils Graz (Silber), Neuberg Highlanders (Bronze)