Wien-Wochenende in der EWHL

Fünf Spiele finden im Rahmen dieses Wochenendes in Liga sowie Supercup der EWHL statt und alle fünf gehen in der Bundeshauptstadt Wien über die Bühne.

In der Liga empfangen die WE-V Flyers zweimal die Bozen Eagles (Samstag, 19:05 Uhr und Sonntag, 15:15 Uhr), im Cup sind der deutsche Meister ESC Planegg sowie der Schweizer Meister ZSC Lions Zürich zu Gast in Wien-Kagran und spielen dort nicht nur gegen EWHL-Titelverteidiger EHV Sabres sondern am Samstag auch das direkte Duell aus.

EWHL
Samstag, 13. Oktober 2012
19:05 Uhr: WE-V Flyers - EV Bozen Eagles
Eishalle Kagran 2
Schiedsrichter: Markus Schlehr, Markus Löffler, Karl Smeibidlo
Sonntag, 14. Oktober 2012
15:15 Uhr: WE-V Flyers - EV Bozen Eagles
Eishalle Kagran 1
Schiedsrichter: Arpad Csoka, Philipp Lehner, Christian Mikulanec

EWHL-Supercup
Freitag, 12. Oktober 2012, 20:25 Uhr: EHV Sabres - ZSC Lions Zurich
Eishalle Kagran 3
Schiedsrichter: Wolfgang Krutak, Konrad Legat, Thomas Vaczi
Samstag, 13. Oktober 2012, 12:10 Uhr:  ZSC Lions Zurich - ESC Planegg
Eishalle Kagran 2
Schiedsrichter: Martin Smeibidlo, Patrick Gindl, Moritz Hoflacher
Sonntag, 14. Oktober 2012, 12:20 Uhr: EHV Sabres - ESC Planegg
Eishalle Kagran 1
Schiedsrichter: Christian Jelinek, Patrick Gindl, Thomas Vaczi

Während es in der DEBL zu interessanten Duellen wie Maribor gegen Neuberg (Samstag, 12 Uhr), Kitzbühel gegen Sabres II (14:30 Uhr), Villach gegen Kranj (19:45 Uhr) und Kitzbühel gegen Maribor (Sonntag, 16:30 Uhr) kommt, beginnt in der DEBL2 am kommenden Wochenende die Meisterschaft.

Erstmals seit 2009/10 ist hier wieder eine Kärntner Mannschaft am Start - die Mirnock Girls vom EC Feld am See empfangen am Sonntag um 13:30 Uhr die Icemice Telfs aus Tirol - ein bereits sehr wichtiges Spiel in Hinblick auf eine mögliche Play-off-Teilnahme für beide Teams.

Bereits am Samstag gastieren die Red Angels Innsbruck in Graz - auch in diesem Duell ist einiges an Brisanz drin, denn in der letzten Saison spielten diese beiden Mannschaften um Bronze, die Devils Graz holten letztendlich die Medaillen.