Kampf um das Heimrecht

Die Spielpaarungen für die Serien um Gold und Bronze in der österreichischen Staatsmeisterschaft sind fixiert, jetzt geht es noch um das Heimrecht in diesen Playoff-Spielen.

Das "Zünglein an der Waage" sind dabei die Neuberg Highlanders: sie könnten mit einem Sieg gegen die Sabres oder Eagles nicht nur die eigene Ausgangslage verbessern sondern auch "bestimmen", wer in der Finalserie (Best of Three) das erste Heimrecht hat.

Allerdings ist das leichter gesagt als getan. Die Steirerinnen haben bislang noch keinen Punkt auf dem Konto und zuletzt gab es Wien eine sehr hohe Niederlage gegen Titelverteidiger Sabres.

Und letztere sind in Topform, gewannen auch gegen den Lokalrivalen Vienna Flyers am Mittwoch klar und deutlich. Somit ist ihnen wohl Platz 1 im Grunddurchgang kaum mehr zu nehmen. Für die Eagles aus Salzburg geht es im Spiel am Sonntag gegen Neuberg dann wohl nur noch um die Ehre. Und natürlich wird es die eine oder ander Möglichkeit geben, etwas für die Play Offs auszuprobieren.

In der DEBL2 steht Innsbruck bereits mit einem Bein im Finale, denn in Linz können sich die Tirolerinnen sogar eine Niederlage mit fünf Toren Differenz erlauben. Wer allerdings der Gegner im Duell um Gold sein wird, ist noch offen - nach dem knappen Erfolg der Grazerinnen im Hinspiel ist auch für Kitzbühel noch alles möglich.

ÖSM:
Samstag, 5. Februar 2011:
16:30 Uhr: Neuberg Highlanders - EHV Sabres Wien
Sonntag, 6. Februar 2011:
17:00 Uhr: DEC Salzburg Eagles - Neuberg Highlanders

DEBL2 (Halbfinale - Rückspiel):
Sonntag, 6. Februar 2011:
11:45 Uhr: EC "Die Adler" Kitzbühel - 1. DEC Devils Graz
16:15 Uhr: Tornados Ice Cats Linz - Red Angels Innsbruck