Eagles mit Heimpremiere

Erstmals in dieser Saison treten die Salzburg Eagles vor eigenem Publikum an und empfangen die Vienna Flyers am Samstag. In Wien steigt das Spitzenduell zwischen Tabellenführer EHV Sabres und dem HC Slovan Bratislava.

Nach zwei 1:3-Auswärtsniederlagen bei den beiden wohl stärksten Teams der Liga muss für Salzburg zuhause ein Sieg her, will man den Anschluss in der Tabelle nicht verlieren.

Im Tor wird erstmals Sarah Schwendinger beginnen, bis auf Sonja Ban können die Mozartstädterinnen komplett antreten. Erstmals im Salzburg-Dress ist Lindsey Harrington (USA) am Samstag gegen die Flyers im Einsatz.

"Die Vienna Flyers sind sicher stärker wie im Vorjahr, haben sich vor allem am Legionärssektor sehr gut verstärkt. Sie sind ein nicht zu unterschätzender Gegner, aber nach den beiden Niederlagen auswärts ist jetzt ein Sieg zuhause Pflicht", fordert Eagles-Boss Alois Zöhrer.

Einen Traumstart in die diesjährige EWHL-Saison hatten die Sabres aus Wien
- gegen Bratislava, Salzburg und den Stadtrivalen Flyers gab es jeweils drei Punkte.

Janine Weber ist derzeit die beste Sabres-Spielerin in der EWHL-Punkteliste und zieht eine erste Bilanz: "Wir hatten gegen Bratislava ein sehr schweres erstes Spiel. Auch Salzburg und die Flyers sind stärker als im Vorjahr und ein Sieg gegen diese Mannschaften ist keineswegs selbstverständlich. Aber wir haben nicht nur gut gespielt, sonder auch immer gekämpft, sind kompakt als Team aufgetreten. Zudem verfügen wir jetzt über drei gute Linien und können deshalb ein höheres Tempo gehen!"

Am Wochenende sind einige Spielerinnen, die zuletzt krank oder verletzt waren, wieder mit dabei. "Ich rechne wieder mit einem sehr schweren Spiel, weil Bratislava ein sehr gutes Team mit einem sehr ausgeglichen Kader hat. Aber wir haben den Heimvorteil und ein Sieg wäre ein wichtiger Schritt in Richtung Titelverteidigung."