Erster Sieg für die Flyers

Die Vienna Flyers können im achten EWHL-Spiel erstmals über drei Punkte jubeln - 4:2-Sieg in Maribor. Jubel gibt es auch beim ESC Planegg.

Planegg setzte sich gegen Leader Bratislava mit 5:4 nach Penaltyschießen durch. Slovan bleibt bei einem Spiel mehr mit einem Punkt Vorsprung zwar an der Tabellenspitze, nach Verlustpunkten sind die Sabres Wien aber bereits vorne.

Letztendlich wird dann das direkte Duell am 15. Jänner in Bratislava über den ersten Platz entscheiden. Auch am Tabellenende gab es eine
Veränderunderung: nach dem Auswärtssieg in Maribor gaben die Vienna Flyers die "rote Laterne" an das Team Niederlande ab.

Bereits am Samstag gab es für Leader HC Slovan Bratislava in Salzburg die erste Saisonniederlage - die bis dahin siebtplatzierten Eagles rangen die Slowakinnen mit 3:2 nieder und überholten damit in der Tabelle das Team Niederlande.

Die Sabres Wien setzten sich im Derby gegen die Flyers dank eines furiosen Schlussdrittels (5:0) noch klar mit 8:0 durch und sind nun wieder punktegleich mit Slovan. Maribor unterlag Planegg mit 2:6.