Salzburg heiß auf den Start

Wenn Meister EC Red Bull Salzburg am Samstag zum ersten Mal in der Champions Hockey League aufläuft, geht es für den EHC Liwest Linz bereits um den weiteren Weg in der Gruppenphase.

Endlich geht es auch für den EC Red Bull Salzburg los. Nach einer langen und intensiven Vorbereitungsphase freuen sich die "Bullen" auf den Start in die Eishockeysaison. Bei den ersten zwei Testspielen am 11. und 12. August in Le Sentier haben die Salzburger einen guten Eindruck hinterlassen und so darf man sich wieder auf einen starken EC Red Bull Salzburg freuen, der national und international vorn mitspielen will.

Dabei hat es im Sommer einige gravierende Änderungen gegeben. Mit dem Amerikaner Greg Poss wurde ein neuer Head Coach bestellt, ihm zur Seite steht mit dem Kanadier Tim Kehler auch ein neuer Assistant Coach. Auch der Kader hat einige Änderungen erfahren. Elf Spieler haben den Klub verlassen, acht Neue wurden dafür geholt. Mit Bernhard Starkbaum wurde u.a. ein starker österreichischer (National-) Torhüter verpflichtet und mit Thomas Raffl und Michael Schiechl sind zwei alte Bekannte an die Salzach zurückgekehrt.

In der Champions Hockey League wollen die Salzburger einen Schritt nach vorn machen. Nach den beiden Testspielen Ende letzter Woche zeigte sich Poss zufrieden mit der Entwicklung: "Es war gut, gegen starke Schweizer Mannschaften in der Vorbereitung zu spielen. Diese Teams sind technisch sehr begabt und zeigen dir deine eigenen Fehler auf. Wir haben gesehen, woran wir arbeiten müssen. Aber im Grunde war ich zufrieden mit den Spielen, wir sind auf einem guten Weg."

Es ist also angerichtet und den ersten Schritt in Richtung Play-off der Champions Hockey League wollen die Salzburger am kommenden Samstag machen, wenn sie im ersten Gruppenspiel zuhause auf die Sheffield Steelers treffen.

Für den EHC Liwest Linz steht am Samstag bereits das zweite Spiel in der Gruppenphase auf dem Programm. Nach dem verlorenen Heimauftakt am Donnerstag gegen den SC Bern geht es im ersten Auswärtsspiel um wichtige Punkte. Innerhalb von drei Tagen treffen die Linzer auf den HC Kosice, zunächst geht es in der Slowakei los. Mit einem Sieg konnten die Oberösterreicher den Kurs in Richtung Play-off einschlagen.

Die Österreicher in der Champions Hockey League
18.08.2016, 19:30 Uhr: EHC Liwest Linz - SC Bern 1:3 (0:0,0:3,1:0)
18.08.2016, 19:30 Uhr: EV UPC Vienna Capitals - Skelleftea AIK 3:2 (0:1,2:0,0:1) n.V.
20.08.2016, 19:30 Uhr: HC Kosice - EHC Liwest Linz
20.08.2016, 19:30 Uhr: EC Red Bull Salzburg - Sheffield Steelers
23.08.2016, 19:30 Uhr: EHC Liwest Linz - HC Kosice
06.09.2016, 19:45 Uhr: SC Bern - EHC Liwest Linz
07.09.2016, 19:30 Uhr: EC Red Bull Salzburg - HV71
07.09.2016, 20:00 Uhr: Skelleftea AIK - EV UPC Vienna Capitals
09.09.2016, 18:00 Uhr: KalPa Kuopio - EV UPC Vienna Capitals
09.09.2016, 19:00 Uhr: HV71 - EC Red Bull Salzburg
11.09.2016, 18:00 Uhr: EV UPC Vienna Capitals - KalPa Kuopio
11.09.2016, 19:00 Uhr: Sheffield Steelers - EC Red Bull Salzburg