Keine Revanche für Salzburg

EC Red Bull Salzburg kann sich nicht für die Auswärtspleite bei Jönköping revanchieren und unterliegt den Schweden daheim 1:3. Die UPC Vienna Capitals verlieren bei Kärpät Oulu 0:4.

Red Bull Salzburg kann in der Champions Hockey League keine Revanche für die 1:4-Auswärtsniederlage bei HV71 Jönköping nehmen. Österreichs Meister unterliegt den Schweden auch auf dem eigenen Eis, diesmal 1:3 (1:1,0:1,0:1).

Stenlunds Führungstreffer (9.) wird von Beach noch ausgeglichen (13.), aber Melin (24./PP) bringt Jönköping wieder voran. Tornbergs "Empty Netter" (60.) besorgt den Endstand, sein Team gewinnt die Gruppe C ohne Punktverlust.

Auch im zweiten Aufeinandertreffen mit Vorjahreshalbfinalist Kärpät Oulu in dieser Saison kommen die UPC Vienna Capitals zu keinem Torerfolg oder Punkt.

Die Wiener, bereits zuvor fix unter den besten 32 Teams, unterliegen beim finnischen Meister 0:4 (0:0,0:2,0:2). Die "Hermeline" schreiben jedoch erst zur Hälfte der Partie durch Junttila (30.) erstmals an, ehe Pyorala (33., 53./PP) und Kestila (57./PS) alles klar machen. Oulu bleibt damit ungeschlagen, die Capitals steigen als Gruppenzweite auf.

Am Dienstag erfolgt in Finnland die Auslosung der Sechzehntelfinalpaarungen.