Fehlstart für die Capitals

Die UPC Vienna Capitals verlieren ihr erstes Pflichtspiel in der Champions Hockey League gegen Kärpät Oulu aus Finnland. Red Bull Salzburg muss sich auch bei HV71 geschlagen geben.

Die UPC Vienna Capitals verzeichnen in ihrem ersten Pflichtspiel der Saison kein Erfolgserlebnis. Der österreichische Vizemeister unterliegt Kärpät Oulu in der Albert-Schultz-Halle 0:2 (0:2,0:0,0:0).

Die Entscheidung fällt schon im Startdrittel, in dem die Gäste durch Hakanpaa (7.) und Maenalanen (17.) in Führung gehen. Die Finnen bringen den Sieg danach über die Runden. Am 29. August (19:30 Uhr, LIVE auf LAOLA1.tv) kommen die Krefelder Pinguine in die Albert-Schultz-Halle.

Red Bull Salzburg muss beim zweiten Auftritt in der Champions Hockey League die zweite Auswärtsniederlage einstecken. Bei den Schweden von HV71 Jönköping verliert Österreichs Meister 1:4.

Bis zum Schlussdrittel steht es 0:0, dann geht Salzburg durch Hughes (41.) in Führung. Die Gastgeber drehen das Spiel durch Berglund (43.), Christensen (49.), Laine (52./PP) und Onerud (53.) in der Schlussphase noch. Am 27. August treffen die "Bullen" daheim auf SönderjyskE (19:30 Uhr, LIVE auf LAOLA1.tv).

Auch die EHC LIWEST Black Wings Linz verlieren ihr zweites Auswärtsspiel. Die Oberösterreicher unterliegen der Düsseldorfer EG 3:6 (2:1,0:4,1:1). Dank Führung durch Kozek (4.) und Latendresse (11.) gehen die Gäste besser ins Spiel, aber ein schwaches Mitteldrittel mit vier Gegentreffern bringt die Wende.

Auch das zweite Tor von Kozek (50.) macht keinen Unterschied in der hitzigen Partie (22 bzw. 18 Strafminuten). Am 27. August (19:30 Uhr, LIVE auf LAOLA1.tv) steht das Heimspiel gegen TPS Turku an.