Erster österreichischer Sieg

Red Bull Salzburg sorgt für den ersten rot-weiß-roten Erfolg in der Champions Hockey League und revanchiert sich an SönderjyskE mit 7:2. EHC LIWEST Linz unterliegt Turku nach Verlängerung.

Nach sechs Niederlagen kann Österreich erstmals in dieser Saison einen CHL-Erfolg bejubeln.

Red Bull Salzburg revanchiert sich daheim eindrucksvoll für das 1:4 bei SönderjyskE. Der österreichische Meister fegt den dänischen Meister 7:2 (2:1,2:0,3:1) vom Eis. Neuzugang Benn Ferriero trifft vier Mal (24., 30., 51., 57.), auch Ben Walter (3./PP), Brian Connelly (17.) und Ryan Duncan (42.) scoren.

Die EHC LIWEST Black Wings Linz verlieren das Heimspiel gegen TPS Turku aus Finnland 2:3 (0:0,0:1,2:1) nach Verlängerung. Andrew Kozek (41.) und Brett McLean (51.) drehen die Partie zwischenzeitlich.