Cortina überrascht auswärts

Das erste Viertelfinale der Sky Alps Hockey League zwischen HC Pustertal und S.G. Cortina endete nach 109 Minuten in der dritten Verlängerung. Die Heimteams Ritten, Asiago und Jesenice setzten sich durch.

Mit S.G. Cortina gelang zum Auftakt des Viertelfinales nur einer Auswärtsmannschaft eine kleine Überraschung. Für diese mussten aber alle Beteiligten ordentlich Überstunden einlegen. Nach 109 Minuten und in der dritten Verlängerung erlöste Brace Cortina mit dem 3:2-Siegtreffer beim HC Pustertal.

In den anderen drei Duellen hatten jeweils die Heimmannschaften das bessere Ende für sich. Die Rittner Buam konnten dank eines starken zweiten Drittels einen 5:2-Sieg über den HC Neumarkt bejubeln.

Ebenfalls in die Verlängerung ging die Partie zwischen HDD SIJ Acroni Jesenice und EHC Alge Elastic Lustenau, das Pance in der 66. Minute für die Slowenen entschied. Asiago Hockey kämpfte sich gegen die FBI VEU Feldkirch nach einem 0:1-Rückstand noch zu einem verdienten 5:2-Erfolg.

Spiele - Play-off Sky Alps Hockey League