Sieg Nummer drei

Lorenz Lift VEU Feldkirch gelang am Dienstag der dritte Sieg in der Viertelfinalserie der Inter-National-League gegen KSV Eishockey. EHC Alge Elastic Lustenau ging dafür in die Overtime.

Wie erwartet holten Lorenz Lift VEU Feldkirch und EHC Alge Elastic Lustenau am Dienstag ihren dritten Sieg in der "Best-of-Seven"-Serie gegen ihre Kontrahenten. Feldkirch hatte dabei etwas mehr Mühe mit KSV Eishockey als in den ersten beiden Spielen. Der 4:1-(1:0,1:0,2:1)-Heimsieg war am Ende genug, um noch einen weiteren Erfolg vom Aufstieg ins Halbfinale entfernt zu sein. Fekete (15., 56./SH), Samardzic (38.) und Birnstill (46.) erzielten die VEU-Treffer, Draschkowitz war für die Gäste erfolgreich (55./PP2).

Lustenau musste im dritten Duell mit HK ECE Celje in die Verlängerung, um am Ende Sieg Nummer drei mit einem 4:3 (1:2,2:1,0:0) sicherzustellen. Celje ging durch Jezovsek (6.) und Ogrizek (12.) zweimal in Führung. Die Hausherren kamen durch Auer (11.) und Barney (21./PP) immer wieder heran, ehe Oberscheider (23.) die Lustenauer erstmals in Front brachte. Nach dem Ausgleich durch Jezovsek (29.) fielen lange keine Tore mehr. Erst in der 78. Minute erlöste Topscorer Barney die "Löwen" mit dem Siegtreffer.

Am Samstag werden beiden Serie mit Spiel vier fortgesetzt.