Kann Feldkirch ausgleichen?

Mit dem Auswärtssieg im ersten Halbfinalduell der Inter-National-League überraschte der EHC-Bregenzerwald Favorit Lorenz Lift VEU Feldkirch. Am Mittwoch folgt Spiel Nummer zwei.

Nach der überraschenden Niederlage vom Samstag möchte die Lorenz Lift VEU Feldkirch beim ersten Gastspiel in der Dornbirner Messehalle zurückschlagen. Mit einem Sieg beim EHC-Bregenzerwald wären die Verhältnisse in dieser "Best-of-Five"-Halbfinalserie wieder hergestellt.

"Die Serie ist nun gestartet. Leider nicht nach unserem Geschmack. Dass es eng zugeht, wussten wir. In so einem Spiel passieren Fehler, unsere haben die 'Wälder' eiskalt ausgenutzt. Wir konnten ihre Fehler und unsere Chancen zu wenig nützen, sie wären dagewesen. Aber so ist Eishockey und wir fahren topmotiviert nach Dornbirn und werden unser Bestes geben", verrät Feldkirchs Trainer Michael Lampert auf der Derby-Pressekonferenz.

Der Kader der "Wälder" ist fast vollzählig, Andreas Judex und David Hauser sind noch nicht dabei. Trainer Alex Stein: "In Feldkirch haben wir gut gespielt, aber wir können uns noch steigern. In Spiel zwei ist wieder alles neu, aber wir sind bereit. Die Mannschaft hofft auf die Unterstützung des Publikums und eine volle Halle."

Halbfinale (Best of Five)
19.03., 22./23.03., 26.03.
15.03.2016

HDD SIJ Acroni Jesenice (3) – EHC Alge Elastic Lustenau (2)
Dvorana Podmezakla, 19:00 Uhr
SR: Patrick FICHTNER, Borut LESNIAK, Maximilian GATOL, Natasa PAGON
Stand im "Best of Five": 0:1

16.03.2016
EHC-Bregenzerwald (4) – Lorenz Lift VEU Feldkirch (1)
Messehalle Dornbirn, 19:30 Uhr
SR: Florian HOFER, Gerald PODLESNIK, Leopold DURCHNER, Emanuel KÖNIG
Stand im "Best of Five": 1:0