Erstes Kennenlernen in Kapfenberg

Die Spieler des KSV Eishockey lernten erstmals ihren neuen Trainer kennen. Der EK Zell am See verlängerte mit zwei Stützen.

Angeführt von Kapitän Lukas Draschkowitz und seinem Zwillingsbrüder, Neuzugang Christoph Draschkowitz, traf die gesamte Mannschaft des KSV Eishockey am Montag erstmals auf ihren neuen Head Coach Gerhard Puschnik.

Der neue Trainer besprach mit dem Team die Pläne für das bereits diese Woche startende Sommertraining und den Termin für die ersten Leistungstests. In den nächsten zwei Wochen können die Spieler zeigen, dass sie auch nach dem Ende der Saison an sich gearbeitet haben. Mit Mika Väärälä, einem sehr eishockeyerfahrenen Fitnesscoach haben die "Kängurus" einen Profi an Land gezogen.

Die Zeller "Eisbären" verlängerten die Verträge von Johannes Schernthaner und Thomas Grabmayr. Schernthaner gehört trotz seines jungen Alters bereits seit Jahren zu den absoluten Leistungsträgern in der Defensive. Der bald 24-Jährige geht bereits in seine zehnte Saison beim EK Zell am See. Neben Schernthaner wird auch Grabmayr bleiben und seine drittes Jahr mit den "Eisbären" in Angriff nehmen.