Neuer "Hexer" für Bregenzerwald

Nach dem Abgang von Oskar Östlund in die norwegische Eliteliga konnte der EHC-Bregenzerwald nun die Suche nach einem Nachfolger im Tor erfolgreich abschließen.

Der EHC-Bregenzerwald gibt mit der Verpflichtung eines neuen Torhüters ein weiteres Bekenntnis ab, junge, hungrige, talentierte und bissige Spieler auf ihrem Karriereweg nach oben zu begleiten sowie zu fördern und die Plattform für den Sprung ganz nach oben zu bilden.

Der neue junge Mann zwischen den Pfosten des EHC-Bregenzerwald heißt Viktor Scherrieble. Der Schwede ist 19 Jahre alt, sein Großvater kommt aus Stuttgart. Letzte Saison hat Scherrieble in Leksand gespielt und mit guten Statistiken im Grunddurchgang überzeugt (bester Goalie in der schwedischen Super Elitliga NORD).

Obmann Guntram Schedler: "Mit Viktor ist es uns gelungen, wieder einen ganz jungen, talentierten schwedischen Spieler in den Bregenzerwald zu holen. Es ist uns eine Ehre ihn weiter zu fördern und hoffentlich ganz nach oben begleiten zu dürfen."