Jesenice erster Tabellenführer

HDD SIJ Acroni Jesenice startete am Samstag mit einem verdienten Heimsieg gegen EK Zell am See in die neue Saison der Inter-National-League. KSV Eishockey feierte ebenso eine erfolgreiche Premiere.

Mit einem verdienten 4:1-Heimsieg startete HDD SIJ Acroni Jesenice in die Inter-National-League 2015/16. Die Slowenen ließen dem ersatzgeschwächten EK Zell am See keine Chance. Sodja (18.), Dolinsek (39.), Manfreda (48./SH) und Pesjak (53./SH) trafen für Jesenice, das nach dem ersten Spieltag die Tabelle anführt. Für die "Eisbären" sorgte Dinhopel (54.) für den Ehrentreffer.

Für eine kleine Überraschung sorgte der EC "Die Adler" Stadtwerke Kitzbühel gegen Titelverteidiger EHC Alge Elastic Lustenau. Die Tiroler gewannen vor eigenem Publikum mit 3:2. Lustenau ging zwar durch Barney (27.) in Führung, Kitzbühel drehte die Partie aber durch Lenes (31./PP, 35.) und Orsagh (53.). Der Anschlusstreffer von Saarinen kam zu spät (59.).

Der neu gegründete KSV Eishockey setzte sich in Kapfenberg gegen HK Playboy Slavija Ljubljana mit 4:3 nach Verlängerung durch. In der abwechslungsreichen Partie trafen Draschkowitz (21.), Cirtek (36.), Trost (50.) und Gaffal (64./PP) bzw. Pance (24., 46.), und Truden (32./PP).