Comeback-Sieg von Kitzbühel

Der EC "Die Adler" Stadtwerke Kitzbühel feierte am Samstag in der Inter-National-League einen wichtigen Auswärtssieg bei HDD SIJ Acroni Jesenice. Der EK Zell am See wurde aus der eigenen Halle geschossen.

Nachdem das Vorarlberger Führungstrio an diesem Wochenende in der Inter-National-League spielfrei war, ging es dahinter in drei Spielen ordentlich zur Sache.

Der EC "Die Adler" Stadtwerke Kitzbühel feierte dabei einen besonders wichtigen und hart erkämpften Sieg. Beim HDD SIJ Acroni Jesenice gerieten die Tiroler im ersten Abschnitt mit 0:3 in Rückstand. Nach zwei Toren im Mitteldrittel drehten die Kitzbüheler im Schlussabschnitt ordentlich auf. UIllrich (54.), Huber (57.) und Echtler (58.) schossen die "Adler" zum 5:4-(0:3,2:1,3:0)-Sieg.

Weniger Grund zur Freude hatte der EK Zell am See, der sich vor eigenem Publikum dem HK Celje mit 0:5 (0:0,0:4,0:1) geschlagen geben musste. Im zweiten Drittel erzielte Celje innerhalb von sechseinhalb Minuten vier Tore.

Auch KSV Eishockey hatte es beim Gastspiel bei HK Playboy Slavija Ljubljana nicht einfach. Erst nach dem Zwischenstand von 0:6 kamen die Steirer zu ihren ersten Toren und verloren am Ende 4:8 (0:4,1:2,3:2).