"Wälder" wieder in der Schule

Die spielfreie Zeit in der Inter-National-League wurde vom EHC-Bregenzerwald genutzt, wieder eine Volkschule mit zwei Spielern des aktuellen Kaders zu besuchen, um Kindern den Eishockeysport näher zu bringen.

Schon vor Beginn des Unterrichts schauten viele kleine Gesichter neugierig von außen durch die Fenster der Turnhalle und beobachteten den Aufbau der Stationen. Über 50 Kinder nutzen an diesem Nachmittag die Gelegenheit, den Eishockeysport hautnah erleben zu können.

Neben Parkour-, Pass- und Schussstationen wurde wieder kleine Fläche zum Spiel vorbereitet. Die "Wälder" Cracks Georg Waldhauser und Johannes Lins nahmen sich ebenfalls Zeit, die interessierten Schüler zu besuchen. Diese hatten sichtlich Spaß am Alternativprogramm und waren an allen Stationen mit Feuereifer dabei.

"Der EHC-Bregenzerwald möchte sich auch herzlichst bei der Schulleitung und den Lehrer/-innen der Volksschule Hittisau für die Möglichkeit und den reibungslosen Ablauf bedanken! Natürlich will der Verein allen die Möglichkeit bieten, den Sport in einer Eishalle im Bregenzerwald zu erlernen. Bis dahin wird der Nachwuchs zusammen mit Dornbirn trainiert", heißt es in einer Aussendung des Vereins.