Wiedmaier nach Lustenau

Der EHC Paloro Lustenau verstärkt sich für die kommende Saison mit Stefan Wiedmaier. Lorenz Lift VEU Feldkirch holt Travis Granbois ins Boot. Dominik Frank bleibt ein weiteres Jahr beim EK Zell am See.

Der EHC Palaoro Lustenau gibt die Verpflichtung von Stefan Wiedmaier bekannt. Der 32-jährige Stürmer spielte in der vergangenen Saison für die VEU Feldkirch. Der sportliche Leiter des EHC Palaoro Lustenau, Sigi Haberl, ist erfreut: "Stefan ist im Sturm ein Allround-Spieler und kann somit als Flügel- als auch als Mittelstürmer eingesetzt werden. Mit seiner langjährigen Erfahrung ist er die ideale Ergänzung für unsere jungen Lustenauer Talente."

Die Lorenz Lift VEU Feldkirch kann mit Travis Granbois den nächsten hochkarätigen Neuzugang vermelden. Der kanadische Verteidiger kommt von Bloomington Thunder aus der US-amerikanischen Profiliga SPHL (Southern Professional Hockey League) nach Feldkirch. Der 28-Jährige absolvierte 55 Spiele für Bloomington Thunder und war mit 42 Punkten (12 Tore, 32 Assists) als Verteidiger der erfolgreichste Punktesammler seines Teams. "Wir sind davon überzeugt, dass wir mit Travis eine echte Verstärkung gewinnen konnten. Er ist körperlich stark, soll helfen unsere Defensive zu stabilisieren  und gleichzeitig für eine Verbesserung im Spielaufbau sorgen“, erklärt Geschäftsführer
Michael Lampert.

Der EK Zell am See geht weiterhin den Weg der Förderung heimischer Talente, welche sich mit viel Einsatzzeit für höhere Aufgaben empfehlen sollen. Dominik Frank wird daher weiterhin das Tor der "Eisbären" hüten. "Wir sind sehr happy, dass Dominik bei uns bleibt und sich mit guten Leistungen in die Notizbücher der Erste Bank Eishockey Liga eintragen kann. Unser Ziel ist es jetzt, ihm einen weitere jungen, ambitionierten österreichischen Goalie zur Seite zur stellen", erklären die sportlichen Verantwortlichen des EK Zell am See.