Feldkirch verpflichtet einen Verteidiger

Fabian Scholz wechselt in die Inter-National-League zur Lorenz Lift VEU Feldkirch und soll am Samstag seine Premiere feiern. Der EK Zell am See muss den Ausfall von Filip Vlcek kompensieren.

Einen weiteren Neuzugang gibt es bei der Lorenz Lift VEU Feldkirch. Der 24-jährige Verteidiger Fabian Scholz wechselt nach Vorarlberg und sollte Trainer Milos Holan im Spiel am Samstag gegen HK Triglav Kranj bereits zur Verfügung stehen.

Scholz bringt die Erfahrung von 246 Spielen in der Erste Bank Eishockey Liga - die meisten davon beim EHC LIWEST Linz (Meister 2011/12) - und zwei Einsätzen im österreichischen Nationalteam mit.

"Wir können mit den bisherigen Saisonleistungen unseres Team durchaus zufrieden sein, auch der Kader entwickelt sich gut. Handlungsbedarf bestand noch in der Verteidigung, auch nach dem Abgang von Travis Granbois. Wir sind überzeugt, dass wir die gesuchte Verstärkung gefunden haben", erklärt Geschäftsführer Michael Lampert.

Filip Vlcek, der am Dienstag bis zu seiner Verletzung mit zwei Toren und einem Assist gegen Kapfenberg im Österreich Cup glänzte, wird dem EK Zell am See in den kommenden Spielen nicht zur Verfügung stehen.

Aufgrund der starken Schwellung konnte noch nicht zu einhundert Prozent festgestellt werden, ob die Bänder "nur" eingerissen oder doch ganz abgerissen sind. Erst Anfang nächster Woche wird man mit Gewissheit sagen können, wie schwerwiegend die entstandene Verletzung tatsächlich ist. Im besten Falle wird Vlcek in drei bis vier Wochen wieder in den Kader zurückkehren.